MMORPG & Online Spiele Magazin

ESO PVP Updates

ESO PVP Updates

ESO PVP Updates
Juni 17
17:14 2013

Die E3 ist vorbei, doch haben mittlerweile noch viel mehr Informationen zu The Elder Scrolls Online ins Netz gefunden. Wir möchten euch heute in der Art und Weise up to date bringen, wie ihr es von uns gewohnt seid. Viel Spaß mit den neuen Infos, dieses Mal speziell zum ESO PvP.

 

Warum erst 2014?

ESO PVP InfosDiese Frage werden sich wohl sehr viele Fans gefragt haben. Durch das Feedback aus der Closed Beta, realisierte das Team: Es lässt sich noch mehr aus The Elder Scrolls Online herausholen. Weitere Features gilt es zu implementieren und kleinere Kanten fein zu schleifen.

Die Konsolen Versionen kommen nicht unbedingt exakt am gleichen Tag in die Läden, wie es bei der PC und MAC Version der Fall sein wird. Es soll jedoch nicht weit auseinander liegen. Wir gehen von einem Release im gleichen Monat aus.

 

ESO PvP Updates

Wie wir bereits durch mathematische Höchstleistungen berechneten, müsste man über eine Stunde laufen, um Cyrodiil (das Schlachtfeld) zu durchqueren. Damit keine Langeweile aufkommt gibt es, wie schon in Podcasts von uns erwähnt, auch Quests in PvP Dörfern. Sollte es also mal etwas ruhiger zugehen, macht man entweder selbst solche Quests oder geht auf die Suche nach Feinden, die gerade solchen Aufgaben nachgehen.

Desweiteren gibt uns die (Mini) Map besondere Hinweise. Wird eine Festung attackiert, leuchtet sie auf. Werden Transportwege (Teleport von Festung zu Festung) unterbrochen, wird die einstige Linie gestrichelt dargestellt. Töten die Allianzen einander, leuchten gekreuzte Schwert Symbole in entsprechender Allianz Farbe auf. Je mehr Spieler sich beharken, desto größer werden diese Symbole in bisher drei Stufen.

In einer Warteschleife soll man nie stehen müssen. Ist man mit einer Kampagne verknüpft (was zwangsweise der Fall ist), wird man in jene Kampagne auch eintreten können. Es gibt die Möglichkeit, für 24 Stunden eine Art Gast in einer anderen Kampagne zu sein.

Will man doch wirklich wechseln, während eine Kampagne läuft, kostet das mehr Allianzpunkte, als wenn wir erst zum Ende einer Kampagne wechseln.ESO PvP Details Der Preis wird entsprechend hoch, damit man das System nicht ausnutzt. Die Dauer einer Kampagne ist noch nicht genau festgelegt, es könnte theoretisch Jahre dauern, aber das war nur ein spaßiger Einwurf. Wir schätzen, es dauert entweder einige Tage bis hin zu maximal 4 Wochen.

Endet eine Kampagne, bekommt man Belohnungen, sofern man einen gewissen Mindestbeitrag geleistet – sich also Allianzpunkte verdient hat (wieder ein Schutz vor Ausnutzung des Systems). Man wird am Ende in einer Rangliste sehen können, wie gut man insgesamt, innerhalb seiner Allianz oder auch speziell innerhalb seiner Klasse (Allianz übergreifend) abgeschnitten hat.

Neben reinen Spieler gegen Spieler kämpfen findet man also auch Belagerungsschlachten, Quests (auch Spionage), Public Dungeons, dunkle Anker und Bücher der Magiergilde. Hört sich nach reichlich viel zu tun an.

Mehr zu ESO gibt es demnächst wieder von uns. Für weitere Infos zu ESO empfehlen wir euch unsere Wiki Page.

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse als Erste/r dein Kommentar

Ein Kommentar schreiben

Schreibe ein Kommentar

deine email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert *

Current ye@r *

MMORPG & Online Spiele Magazin

Mein Name ist Tobias Schiller und ich bin Leiter sowie Autor des MMORPG & Online Spiele Magazins. Für euch gibt es von Stefan und mir wissenswerte Infos zu Online Spielen & mehr. Über ein Abo unseres Newsletters würden wir uns sehr freuen. Viel Spaß auf eurem Online Magazin!

Vorgeschlagenes Video

Werbung

Informationen

Bei uns mitmachen

Kategorien

  • Facebook
  • Google+
  • Support: Amazon
  • Twitter
  • YouTube